„Spiel der Kräfte“ beteiligt sich am Kirchentag

An drei Tagen ab Donnerstag, den 4. Juni bis Samstag, den 6. Juni beteiligte sich das Schülerlabor „Spiel der Kräfte“ mit zahlreichen Experimentierstationen am  Deutschen Evangelischen Kirchentag 2015 in Stuttgart.

Temperaturen über 30° im Schatten, mehr als 2.000 Besucher, 20 Kilogramm Maisstärke, 5 Liter Seifenlauge, 5 Kilogramm Trockeneis, 19 Betreuer an drei Tagen, das war der Kirchentag in Zahlen. Passend zur Losung des Kirchentags „damit wir klug werden“ hatte das Mitarbeiterteam im Stadtgarten Experimente zum Selbermachen aufgebaut. Wie lässt es sich über Wasserrohre telefonieren, und kann man Musik über eine Menschenkette übertragen? Diesen und mehr Fragen gingen an drei Tagen die Besucher aller Altersgruppen gut gelaunt und spielerisch auf den Grund. Impressionen vom Kirchentag gibt es im Fotoalbum.

Die Kinderreporterin Chiara von „Hallo Benjamin“ war am Donnerstag zu Gast bei „Spiel der Kräfte“. Den Film dazu ist auf dem Videoportal (ab Min. 3:30) der evangelischen Landeskirche zu sehen.

Fotoalbum | Die Experimentierstationen im Überblick

Fotoalbum

bitte-sprechen rohrtelefon junger-forscher

soma-würfel-frösche frösche-für-zwei frösche-rätselgruppe

pavillon-1 pavillon pavillon-prismabrille

showstand trockeneis-seifenblase-1 trockeneis-seifenblase

menschenkette hui-maschinen wiese-1

rohrorgel Seifenblasen-a (1) Seifenblasen-a (8)

Seifenblasen-a (10) kinderreporter drehsitz

Zurück zum Anfang

Die Experimentierstationen im Überblick:

  • Eine Wasserrohrorgel auf der die Besucher selber ausprobieren und hören können wie Rohrlänge und Tonhöhe miteinander zusammen hängen.
  • Über eine Telefonleitung aus Wasserrohren lässt es sich im Stadtgarten bequem auch über längere Distanzen unterhalten.
  • Wasserrohre verschiedener Länge eignen sich auch als Frequenzfilter, d.h. je nach Rohr lassen sich aus der Umgebung andere Geräusche wahrnehmen.
  • Legt man einen kleinen Ball auf einen großen schweren Ball und lässt beide gleichzeitig fallen lernt man wichtige physikalische Gesetze.
  • Der Somawürfel und Froschhüpfen sind zwei mathematische Knobelaufgaben bei der Geduld und Ausdauer gefragt sind.
  • Auf einem Drehteller spüren die Besucher die Kräfte der Drehimpulserhaltung und lernen wie Eisläufer Pirouetten drehen.
  • Wer es schafft aus Seifenlösung einen Seifenvorhang zu ziehen, kann riesige Seifenblasen erzeugen und ein bunt schillerndes Seifengemälde zaubern. Unser Rezept für Seifenlauge (pdf)
  • Entdecken Sie das Geheimnis der sprachgesteuerten Hui-Rädchen.
  • Kein Kabel zur Hand? Erleben Sie wie sich Musik über eine lange Menschenkette übertragen lässt.
  • Versuche aus unser Versuchsreihe „Lichtdetektive“
  • Wie fühlt sich eine nicht-newtonsche Flüssigkeit angerührt aus Stärke und Wasser an und was lässt sich mit ihr anstellen.

–>Weitere Informationen zum Programm des Kirchentags 2015: www.kirchentag.de

Zurück zum Anfang

Aktuelles
11.-29.09.2017 "Spiel der Kräfte" zu Gast in Belgrad Mehr...
9.-12.5.2017 Fortbildungen im Schülerlabor Mehr...
24.09.2016 - 19.02.2017 "Spiel der Kräfte" im Kunstmuseum Stuttgart Mehr...