Ausstellung

ExpoFisicaUAB2 (WinCE)

Störrische Koffer bändigen? Blitze ablenken?

Die Ausstellung Spiel der Kräfte ist die Weiterentwicklung der „Experimenta – Physik für die Sinne“, die im Jahr 2003 in Stuttgart im Römerkastell tausende große und kleine Besucher begeistert hat. Im Jahr 2004 war Stuttgart Ausrichter der „Highlights der Physik„. Die Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG) veranstaltet dieses Physikfestival jedes Jahr in einer anderen Stadt Deutschlands. Mit dem Motto der „Highlights der Physik 2004 – Spiel der Kräfte“ war der jetzige Name für unsere Ausstellung und das Schülerlabor geboren. Seit 2009 wird die Ausstellung von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) im Rahmen eines eigenen Projekts im Sonderforschungsbereich SFB/TRR 21 “CO.CO.MAT” gefördert.

In der Ausstellung „Spiel der Kräfte“ können Groß und Klein physikalische Phänomene an über 40 Experimentierstationen mit allen Sinnen erfahren. Die Erfahrungsstationen aus den Bereichen Optik, Akustik, Mechanik, Magnetismus und Statik laden dazu ein, selbst aktiv zu forschen und zu experimentieren. Lernen Sie hier eine Auswahl unserer Experimentierstationen kennen oder gehen Sie auf einen virtuellen Rundgang durch die Ausstellung, z.B. mit dem Film vom Wissenschaftsfestival Summer of Science 2011:

 

 

 

 

Aktuelles
4.-6. Juni 2015 "Spiel der Kräfte" auf dem Kirchentag

Vom 4. bis 6. Juni beteiligt sich das Schülerlabor „Spiel der Kräfte“ am Deutschen Evangelischen Kirchentag 2015 in Stuttgart.

4.5.2015: Die Quantenwelt im Laserkühlschrank

Tilman Pfau startet die Vortragsreihe „Physik die Wissen schafft“.

Können Atome tanzen?

Am 7.5. erfährst du mehr dazu in der Kinderuni in Weil der Stadt.